Letzter Einsatz

VKU | PKW überschlagen
Einsatzkarte VKU | PKW überschlagen
10.08.2017 um 22:58 Uhr
BAB 9 Kilometer 237 (230 gemeldet) Richtung Berlin
weiterlesen

Wetterwarnungen

Wetterwarnung für Saale-Orla-Kreis :
Amtliche WARNUNG vor LEICHTEM SCHNEEFALL
Montag, 25.03. 08:00 bis Montag, 25.03. 17:00
Bundesland: Thüringen
Es tritt im Warnzeitraum oberhalb 600 m leichter Schneefall mit Mengen bis 5 cm auf. In Staulagen werden Mengen bis 10 cm erreicht. Verbreitet wird es glatt.
Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN
Montag, 25.03. 07:22 bis Montag, 25.03. 19:00
Bundesland: Thüringen
Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) gerechnet werden.
2 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 25/03/2019 - 09:48 Uhr

Facebook

 

Feuerwehrfest 2016 - 25 Jahre Feuerwehrverein

Zweieinhalb Jahrzehnte sind mittlerweile ins Land gegangen, seit am 14. Mai 1991 die Neugründung des Feuerwehrvereins Hirschberg über die Bühne ging. Im Gerätehaus feierte man dies am 10. September 2016 im Rahmen des Feuerwehrfestes mit zahlreichen Gästen – darunter Vertreter der Partnervereine und befreundeter Wehren.

ff fest 01
Solch ein Jubiläum ist immer auch Anlass, einmal die Arbeit von verdienstvollen und langjährigen Mitstreitern zu würdigen. In Hirschberg konnten Eberhard Groh – ehemals 1. Vorstand, Lutz Gablenz als aktueller Vereinschef und Vorstandsmitglied/Beisitzer Gerhard Feig mit einer Ehrenurkunde des Thüringer Feuerwehrverbandes samt der Medaille in Bronze geehrt werden. Ein weiteres großes Dankeschön in Form jeweils eines Gutscheines und eines Präsentkorbes ging an Heidemarie Kant und Martina Groh, die wie Gerhard Feig die Geschicke des Vereins seit 25 Jahren maßgeblich mitgestalten.

ff fest 03

Martina Groh hatte für diesen Abend eine kurze Zeitreise in die Hirschberger Feuerwehr-Historie vorbereitet.

An den Anfang ihrer Ausführungen stellte sie das Jahr 1872, als die Freiwillige Feuerwehr als Verein in der Saalestadt gegründet wurde. Während der Nazizeit gehörte die aktive Wehr als "Feuerschutzpolizei" zum Polizeiapparat, die Vereine wurden aufgelöst. Zu DDR-Zeiten hatte die Feuerwehr ihren Platz unterm Dach des Brand- und Katastrophenschutzes im Ministerium des Innern. Feuerwehrverein – Fehlanzeige! "Es waren die aktiven Kameraden, die in jenen Jahren auf ihre Weise Kameradschaft und Zusammenhalt pflegten", erinnerte die Hirschbergerin und erwähnte in diesem Zusammenhang Einsätze in der "Mach-mit-Bewegung", sowie gut organisierte Kameradschaftsabende in den 1950er und 1960er Jahren.

Mit der politischen Wende ergab sich eine alte/neue Möglichkeit, gesellschaftliche Tätigkeit wieder auf höherer Ebene zu platzieren: und zwar mit der Gründung eines Vereins. Ende Dezember 1990 wurden gute Kontakte zur Feuerwehr und zum Feuerwehrverein Berg/Oberfranken geknüpft. Von deren Erfahrungen konnten die Hirschberger auf ihrem Weg zum "neuen" Feuerwehrverein profitieren. Am 15. Januar 1991 war die Vereinsgründung auf der Tagesordnung einer Dienstversammlung. In Auftrag gegeben wurde die Ausarbeitung eines Satzungsentwurfes. Dieser stand am 26. Februar im Rathaus zur Diskussion. Weitere Weichen stellte man im März/April und am 7. Mai legte man den 14. Mai endgültig als Datum für die Gründungsversammlung fest. Erich Bahner übernahm den Vorsitz – kameradschaftliche Hilfe bei der Überwindung möglicher Startschwierigkeiten bot dessen "Kollege" Alfred Schnabel von der Feuerwehr Berg an. Zweieinhalb Jahrzehnte, voll mit fleißiger Vereinsarbeit und vielen Höhepunkten schlossen sich an. Es würde den Rahmen dieses Beitrages sprengen, wollte man auch nur annähernd auf alle eingehen. Deshalb stellvertretend nur einige Beispiele: Im September 1991 fand das erste Feuerwehrfest im Bierzelt an der Saale statt. Im Januar 1992 geht die Information ein, dass auf Beschluss des Stadtrates der Garagenkomplex der ehemaligen Lederfabrik in ein modernes Feuerwehrgerätehaus umgebaut wird, in dem auch Verein und historische Gerätschaften ihren Platz finden werden. 1994 fand die Gründung der Jugendfeuerwehr statt. In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen die Hirschberger den Beitritt zum Feuerwehrverband Thüringen. Die Vereinsfahne, welche die DDR-Zeit hinter einem Kleiderschrank unbemerkt und unversehrt überstanden hatte, bedurfte einer Erneuerung. 2001 konnten die Restaurierungsarbeiten abgeschlossen werden. Feuerwehr und Verein unterstützten 2004 die Organisatoren der Feiern zum 525-jährigen Jubiläum der Verleihung der Stadtrechte u.a. mit der Beteiligung am Festumzug und der Gestaltung einer Ausstellung. 2005 trat man dem Förderverein der Regelschule bei und war im April 2015 Gastgeber der Frühjahrstagung der Thüringer Feuerwehrhistoriker.

Nach der Zeitreise durch die 25jährige Geschichte folgten noch Grußworte befreundeter Vereine und Partnerwehren.

Neben der Festveranstaltung sollte natürlich auch gefeiert werden. Unterstützung gab es in diesem Jahr vom Karateverein Hirschberg, der sich um den Ausschank der Getränke kümmerte und von Bodo Grabner am Grill. So konnten die Kameraden, die sonst alle in diese Tätigkeiten eingespannt sind, ihr Jubiläum richtig feiern. Vielen Dank an dieser Stelle für die Unterstützung.

Doch ein weiteres kulinarisches Highlight gab es an diesem Tag. Kamerad Jens Große restaurierte die alte Gulaschkanone und diese feierte ihren ersten Einsatz nach vielen Jahren. Bereits am Vormittag begannen die Vorbereitungen um einen richtig guten Gulascheintopf zu kochen.

ff fest 02

Auch hier ein Danke an Jens Große und seine gesamte Familie für die Restaurierung und selbstverständlich für die Arbeit und den hervorragenden Gulascheintopf.